Loch- und Trennfolien - Für Vakuum/Infusion

Lochfolien werden verwendet um das Laminat vom Vakuumaufbau zu trennen und ein leichtes Entfernen des Aufbaus zu ermöglichen nachdem das Laminat ausgehärtet ist. Die Lochfolien von CTM werden in verschiedenen Perforationen geliefert, passend zur jeweiligen Anwendung. Die perforierten Lochfolien werden im Heißnadelverfahren erzeugt, womit sichergestellt wird, dass die Löcher sich unter Vakuum nicht schließen und eine gleichmäßige Perforation von hoher Qualität vorliegt. Je kleiner dabei die Lochgröße und je größer der Lochabstand, desto geringer die Menge des ausblutenden Harzes. Weiter Einflussfaktoren für das Ausbluten sind die Viskosität des Harzsystems, Aushärtungstemperatur und -druck, sowie die Form des zu fertigenden Bauteils. Die Perforation der Lochfolie sollte entsprechend gewählt werden um ein optimales Ergebnis zu erhalten.

Perforation

Breite (mm)

Länge (m)

Art.-Nr.

Releasefilm ohne Perforation

1520

500

WL3600R

P1, Infusionsperforation

960

1000

VRFP1

P3 für Nasslaminat

1000

500

VRFP3

SPRINT™ Perforation

1520

500

WL3600RP2

Kontaktieren Sie uns

CTM GmbH
Composite Technologie & Material
Maria-Goeppert-Mayer Straße 2
24837 Schleswig
Germany


fon: +49 (0) 4621 95533
fax: +49 (0) 4621 95535
mail: info@ctmat.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

  • Montag-Donnerstag:
    8:00 bis 16:30 Uhr
  • Freitag:
    8:00 bis 15:00 Uhr